Es bewegt sich was in Deutschland!

Es bewegt sich was in Deutschland!

Klimademonstrationen und Europawahl belegen den Ruf nach mehr Umweltschutz - Jetzt muss darauf reagiert werden!

Der Klimawandel beschäftigt die Deutschen mehr und mehr!

Die Europawahl 2019 hat es gezeigt, es gibt ein Umdenken in unserem Land. Die Grünen, welche sich in ihrem Wahlprogramm vor allem für den Klimaschutz einsetzen, konnten ihr Ergebnis gegenüber 2014 fast verdoppeln und bilden mit 20,5% die zweitstärkste politische Kraft in Deutschland. In Berlin lagen die Grünen mit 27,8% sogar weit abgeschlagen vorn, ebenso in Schleswig-Holstein mit 29,1 % und in Hamburg mit 31,2%.

 

Hauptsache trocken! – statt Bäume im Mülleimer, lieber saubere Luft auf die Haut

Hauptsache trocken! – statt Bäume im Mülleimer, lieber saubere Luft auf die Haut

Geht es Ihnen auch so? Ich freue mich immer total, wenn die öffentliche Toilette an der Raststätte von sanifair betrieben wird oder wenigstens so gut ausgestattet ist, dass sie über eine vernünftige Händetrocknungsmöglichkeit verfügt – also Papierhandtücher oder diese schnellen, starken Kaltlufthändetrockner.

Wenn die Papierhandtücher aber mal wieder leer sind oder da so ein lahmes Warmluft-Händetrocknungs-Maschinchen angebracht ist, kommt der Deutsche in mir hoch – es wird erst einmal gemeckert! Bis zu meiner Recherche habe ich nicht wirklich darüber nachgedacht, wie schädlich der ständige Verbrauch von Papierhandtüchern eigentlich ist und hatte wenig Ahnung davon, wie wunderbar die Alternativen doch sein können.

Food Trends 2019

Vegan, Zuckerfrei, Low Carb, Glutenfrei - was erwartet der Gast?

Food Trends 2019

Die Welt der Kulinarik ist so wandelbar wie ein Chamäleon und ständig kommen neue Dinge auf dem Markt, so dass es schwierig für Gastronomen ist, den Anschluss nicht zu verpassen. Die Gäste werden zunehmend gesundheitsbewußter und stetig werden neue Superfoods entdeckt, aus denen der Koch dann leckere Kreationen zaubern soll. Bei einigen Gästen spielt es sogar eine Rolle, ob die Gerichte „Instagram-fähig“ sind, denn schließlich soll ja die ganze Welt mitgenießen…

Aber muss ich denn alles mitmachen? – Natürlich nicht, je nach Lage des Betriebes (Stadt, Szene-Viertel, ländlicher Raum) und nach dem Angebot an regionalen Produkten variieren natürlich die Ansprüche der Gäste und die eigenen Möglichkeiten.

Lassen Sie uns Ihnen trotzdem ein paar aktuelle Neuheiten aus der Welt des Essens vorstellen, denn das kann dazu inspirieren, Ihren Gästen mal etwas Neues anzubieten und sich von den Mitbewerbern abzusetzen.

Die EU sagt Plastik den Kampf an!

Die EU sagt Plastik den Kampf an!

Welche Auswirkungen hat das Plastikverbot auf die Hotellerie und welche Alternativen gibt es bereits?

Plastik. Es ist überall – im Meer, im Magen vieler Vögel, Fische und letztendlich wohl auch in unserem. Beim Einkauf in einem normalen Supermarkt, wie es die meisten von uns handhaben, komme ich nicht drum herum, Produkte mit Plastikverpackung zu kaufen. Man kann immerhin auf Plastiktüten und auf eingepacktes Obst und Gemüse verzichten, aber beim Duschgel oder Salaten? Leider bisher schwierig. Die plastik-freien Supermärkte sind auch noch nicht sehr präsent, erst recht nicht in ländlichen Regionen.

Aber wie ist es nun in der Hotellerie – was bedeutet das neue EU-Plastikvermeidungsgesetz für Hoteliers? Gibt es schon vernünftige Alternativen für die verbotenen Produkte und wo gibt es abseits der Verbote noch Einsparungspotenzial?

Ein Weckruf zum Umdenken – Wie der Tourismus die Umwelt beeinträchtigt

Ein Weckruf zum Umdenken – Wie der Tourismus die Umwelt beeinträchtigt

Wie ist es bei dir? Machst du dir bei der Urlaubsplanung Gedanken über die CO² Emissionen und den Umweltschutz?

Das Thema Nachhaltigkeit ist zurzeit in aller Munde und auch die Politik wird momentan damit zum Beispiel durch die Freitags-Demonstrationen der Schüler konfrontiert.

Dieses Thema liegt uns bei GreenSign natürlich sehr am Herzen. Aber um zu verstehen, wie viele Einflüsse der Mensch auf die Umwelt hat, brauchte ich einfach noch mehr Wissen und Informationen. So half mir der Besuch des „Corporate Social Responsibility Day“ der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin mit vielen spannenden Vorträgen und Diskussionen zum Thema Nachhaltigkeit, einige Dinge in meinem Alltag und auf Reisen zu überdenken.

PizzaBow – Endlich nachhaltig Pizza bestellen

PizzaBow – Endlich nachhaltig Pizza bestellen

Heiß – fettig – lecker! Fast jeder von uns mag Pizza! Sie ist schmackhaft, kostengünstig, schnell bestellt – oder in den Ofen geworfen, und sie gibt es in vielen Variationen, jetzt sogar auch als „low carb“ für gesundheitsbewusstere Verbraucher.

Nach der Tiefkühlpizza ist die frische und meist weitaus leckere Pizza vom Lieferanten eine begehrte Variante dieses italienischen Fast Food Gerichts. So steht die Pizza auf der Pole Position der beliebtesten Lieferservice-Gerichten in unserem Land.

Glaubt man dem Tagesspiegel, so verdrücken die Deutschen jedes Jahr 667 Millionen Pizzen – besonders gern am Sonntagabend beim Fernsehen. Wenn man aber mal darüber nachdenkt, was für ein Müll an Pappe diese Masse von Pizzen bedeutet, kommen in einem selbst Fragen auf. Kann man sich diesen Müllberg überhaupt richtig vorstellen? Aber Verzicht auf Pizza zum Wohle der Umwelt? Das muss doch auch anders funktionieren?

Welche Rolle spielt die Elektromobilität in der Hotellerie?

Welche Rolle spielt die Elektromobilität  in der Hotellerie?

Elektromobilität ist einer der Trends des letzten Jahres in der Hotellerie und das wird sich auch dieses Jahr nicht ändern. Immer wieder tauchen Schlagzeilen auf wie „Achtung Hotels, die E-Autos kommen“ oder „Elektromobilität könnte die Hotelbranche nachhaltig verändern“.

Aber warum dominiert dieses Thema die Nachrichten und was haben Hotels mit E-Mobility zu schaffen?

Grundsätzlich zählt Elektromobilität nicht zu den klassischen Hotel-Themen wie Revenue Management oder Guest Journey, welche ohne Frage direkt der Hotellerie zugeordnet werden. Starten wir mit einem kurzen geschichtlichen Abriss zur Elektromobilität.

AUFESSEN STATT WEGWERFEN - NACHHALTIGE TRINKHALME

AUFESSEN STATT WEGWERFEN - NACHHALTIGE TRINKHALME

Keine Lust mehr auf das ganze Wegwerfeinmalplastikgedöns? Keine Lust mehr auf Weichmacher im Cocktail? - Das dachten sich auch die Gründer des Superhalms. Konstantin, Danilo und Philipp wollten einen Strohhalm auf den Markt bringen, auf dem man ohne Bedenken rumkauen kann. Besser noch, er sollte komplett essbar sein.

Convenience und Nachhaltigkeit – keine Gegensätze

Convenience und Nachhaltigkeit – keine Gegensätze

Kapselmaschinen sind heutzutage weit verbreitet, in vielen Büros haben sie bereits die Kaffeemaschine mit klassischer Filterzubereitung ersetzt. Auch das Büro von InfraCert wurde vor kurzem von UniCaps, einem Hersteller von Kaffee- und auch Teekapseln für ebensolche Kapselmaschinen, ausgestattet.

Neben den klassischen Tees, wie zum Beispiel Pfefferminze oder Fenchel bietet UniCaps auch etwas exotischere Mischungen wie „Good Night“, „Energy Boost“ oder „Stay Balanced“ an.

Der Vorteil liegt auf der Hand. Statt Wasser zu erhitzen (ca. 3 Minuten) und den Tee ziehen zu lassen (ca. 3-5 Minuten), drückt man einen Knopf und der Tee ist in wenigen Sekunden trinkbereit in der Tasse. Der Nachteil liegt jedoch auch auf der Hand: Das immense Müllproblem durch die Vielzahl an Kapseln, die herkömmlicherweise aus Plastik oder Aluminium bestehen.

Die Besonderheit bei UniCaps: Die Kapseln sind nachhaltig. Der Tee Bio, die Kapseln kompostierbar.

nachhaltigkeit und Holz - Eine lange Geschichte

Die Zebra Group GmbH stellt Möbel aus nachhaltigem, recyceltem Holz her – Ein Unternehmensportrait

nachhaltigkeit und Holz - Eine lange Geschichte

Nachhaltigkeit und Holz – Für viele ist die Ökologie der Inbegriff der Nachhaltigkeit und Holz der Inbegriff der Ökologie – Der Regenwald wird beispielsweise als „Lunge der Welt“ bezeichnet. Damit ist Holz als Ressource so nah an der Nachhaltigkeit wie keine andere.

Während sich die Nachhaltigkeit heutzutage auf die Ökonomie, die Ökologie und soziales gleichwertig konzentriert, so hat sie doch Ihren Ursprung in der Forstwirtschaft und der Gewinnung von Holz.

Nachhaltig einkaufen und dafür belohnt werden - Ein Interview mit Sebastian Schulz, dem Gründer von Wertewandel

Nachhaltig einkaufen und dafür belohnt werden - Ein Interview mit Sebastian Schulz, dem Gründer von Wertewandel

 

Gutes tun und dafür Gutes erhalten. Diesen Gedanken hatten die beiden Absolventen Sebastian Schulz und Milan Wolfs und haben daraus im Februar 2016 das Unternehmen Wertewandel geschaffen, das Ende 2017 mit einem Bonusprogramm für Nachhaltigkeit an den Markt ging. Zuvor hatten sie zusammen an der Alanus Hochschule in Nordrhein-Westfalen Betriebswirtschaftslehre studiert.
Momentan hat Wertewandel fast 10.000 User und zahlreiche Partner. Wir haben mit dem Gründer und Geschäftsführer Sebastian Schulz über die Anfänge und Zukunftsaussichten von Wertewandel gesprochen.

So eng hängen Nachhaltigkeit und Unternehmenskultur zusammen

So eng hängen Nachhaltigkeit und Unternehmenskultur zusammen

Nachhaltigkeit und Unternehmenskultur - Zwei Megatrends, welche die 4. Industrielle Revolution maßgebend bestimmen und beeinflussen.

Beide Begriffe sind derzeit in der Wirtschaft und der Arbeitswelt in aller Munde. Doch wie bei so vielen Megatrends ist es oftmals so, dass die Ausmaße der Bedeutung dieser vielen nicht bekannt sind. Dieser Beitrag soll dazu dienen, Ihnen einen Einblick in die beiden Themen Nachhaltigkeit und Unternehmenskultur zu verschaffen und gleichzeitig aufzeigen wie eng sie in unserer modernen (Geschäfts-)Welt zusammenhängen.

Egal, ob sie Unternehmer, Arbeitnehmer oder Endverbraucher sind.

MoorFutures – Klimaschutz mit der Magie der Moore

MoorFutures – Klimaschutz mit der Magie der Moore

 

Hüfthohe Gräser, seltene Blumen, Hunderte von Libellen schwirren durch die Lüfte, Frösche quaken und Kraniche steigen auf – Nasse, intakte Moore sind wertvolle Ökosysteme, die eine wichtige Rolle für den Landschaftswasserhaushalt, die regionale Klimaregulierung und die biologische Vielfalt spielen. Dass Moore auch einen wichtigen Beitrag zum globalen Klimaschutz leisten, ist weit weniger bekannt.

Lohnt sich Nachhaltigkeit? - Ein Interview mit Jörg Merkelbach über die Bedeutung der Nachhaltigkeit für sein Ferienresort

Lohnt sich Nachhaltigkeit? - Ein Interview mit Jörg Merkelbach über die Bedeutung der Nachhaltigkeit für sein Ferienresort

 

1992 kaufte der gelernte Schlachter Jörg Merkelbach das ehemalige Kinderferienlager im Ostharz und startete den Betrieb zusammen mit seiner Frau und seinen Kindern. Inzwischen ist das Ressort zu einem beliebten Ferienziel für zahlreiche Naturverliebte geworden.

Im Jahr 2016 wurde das Ferienressort erstmals mit dem GreenSign Level 2 zertifiziert. Durch einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess schaffte es der Ferienpark in nur einem Jahr auf das GreenSign Level 4.

Wir von InfraCert haben mit Jörg Merkelbach über diesen Prozess und die Vorteile der Nachhaltigkeit für sein Ressort gesprochen:

Der digitale Lesezirkel von sharemagazines wächst – Ein Interview mit dem Gründer und CEO Jan van Ahrens

Der digitale Lesezirkel von sharemagazines wächst – Ein Interview mit dem Gründer und CEO Jan van Ahrens

Noch während seines Studiums gründet Jan van Ahrens zusammen mit Kommilitonen das startup sharemagazines. Die Idee ist es Printmedien wie Zeitschriften und Magazine in digitaler Form anzubieten und somit einen digitalen Lesezirkel zu kreieren.

Inzwischen hat das Unternehmen über 300 digitale Tageszeitungen und Magazine in zahlreichen Lokalitäten im Sortiment.

Wir haben mit Gründer und CEO Jan van Ahrens über die zukünftige Entwicklung von sharemagazines gesprochen:

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden