Familienunternehmen mit nachhaltig gewachsener Gastronomiekompetenz

Bitburger Braugruppe setzt mit Premium-Bieren auf Vielfalt, beste Qualität und Nachhaltigkeit

Die Bitburger Braugruppe zählt zu den führenden Brauereigruppen Deutschlands. Zum Unternehmen gehören die Marken Bitburger, König Pilsener, Köstritzer und Licher. Darüber hinaus besteht eine Vertriebspartnerschaft mit der Benediktiner Weißbräu GmbH. Basierend auf einer nachhaltig gewachsenen Gastronomiekompetenz ist das in der siebten Generation geführte Familienunternehmen ein führender Partner der Gastronomie und Hotellerie. Die Premium-Biere der Bitburger Braugruppe werden deutschlandweit in über 50.000 Gastronomieobjekten ausgeschenkt.

Partner von GreenSign Logo

Heute schon an morgen denken

Vier Menschen anaylsieren Pflanze im Grünen

Höchste Gastronomie-Kompetenz, höchste Ansprüche an die Qualität und Reinheit der Rohstoffe sowie ein umfassendes Qualitätsmanagement zeichnen die Produkte der Braugruppe aus. Darüber hinaus gehört nachhaltiges und verantwortungsvolles Handeln seit jeher zum Selbstverständnis des Familienunternehmens. Dabei sorgt die Bitburger Braugruppe nicht nur mit Schulungsangeboten wie dem „Symposium Bier“ und den Servicemobilen dafür, dass ihre Bier in allerbester Qualität auf Tisch und Tresen kommt. Das unternehmenseigene Qualitätssicherungssystem garantiert, dass nur erstklassige Produkte mit besten Rohstoffen hergestellt werden und zum Kunden gelangen. Um dies sicherzustellen, ist die Braugruppe nach dem international anerkannten Lebensmittelsicherheitsstandard FSSC 22000 zertifiziert. Darüber hinaus ist die Bitburger Braugruppe seit 2013 nach dem Standard „Nachhaltiger Wirtschaften“ zertifiziert, der vom Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) der Universität Witten/Herdecke entwickelt wurde.

Bitburger Braugruppe braut klimaneutral

Außerdem verfolgt die Bitburger Braugruppe mit Nachdruck ihr Ziel, ihren CO2-Ausstoß kontinuierlich zu senken. Seit Ende 2020 stellt sie als erste Brauereigruppe Deutschlands ihr Produkt-Portfolio an allen Brauerei-Standorten klimaneutral her. Hier möchte sie bewusst Vorreiter und Vorbild in der Braubranche sein. Eine klimaneutrale Produktion an ihren Standorten ist ein freiwilliges Ziel, das sich die Bitburger Braugruppe im Rahmen der Initiative „ZNU goes Zero“ des Zentrums für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität Witten/Herdecke gesetzt hat.

Auf ihrem Weg dorthin legt die Braugruppe ihren Fokus auf die Nutzung von Grünstrom sowie vor allem auf die Vermeidung und Verminderung ihres CO2-Ausstoßes. So hat sie ihre CO2-Emissionen durch Primärenergieträger seit 2008 bereits um rund 62 Prozent reduziert. Da es aber nach heutigem Stand nicht möglich ist, aus eigenen Kräften vollständig klimaneutral zu werden, gleicht sie die wirklich unvermeidlichen Emissionen durch Kompensationsprojekte aus.

Mensch hält grüne Pflanze in den Händen

Das Sortiment der Bitburger Braugruppe

  • Vier Benedikter Biergläser mit Werbeschild vor Holzwand

    Beneditker

  • Die Marken der Bitburger Braugruppe mit ihren Logos

    Starke Marken

  • Viele Köstritzer Biere falschen nebeneinander

    Köstritzer

  • 3 Bitburger Bierflaschen mit weißem Schriftzug vor grüner Landschaft

    Bitburger alkoholfrei

  • Bitburger Fassbrause Flaschen mit schwarzem Schriftzug vor gelbem Hintergrund

    Bitburger Fassbrause

  • Zwei frisch gezapfte Bitburger Biere stehen auf Tablet

    Bitburger

  • Licher Bierflasche mit weißem Schriftzug vor grünem Rasen

    Licher

  • Mann zapft König Pilsener Bier an Bartheke

    König Pilsner

Sprechen Sie uns an!

Die Bitburger Braugruppe ist Partner von GreenSign. Möchten Sie mehr über das Nachhaltigkeitsmanagement des Familienunternehmens erfahren, so können Sie sich in den Nachhaltigkeitsberichten über die Maßnahmen und Ziele informieren. 

Ihr Ansprechpartner:
Marc Treskatis