Skip to main content

Gutscheine und Obstkörbe sind Schnee von gestern.

So schaffst du einen echten Benefit für dein Team.
01. Juni 2023 | Darlene
Beneftis Tegernsee.Business Übersicht

Im Interview mit Carsten Leber von tegernsee.business/HOTELvital

In unserer schnelllebigen und sprunghaften Welt wird das langfristige Halten von wertvollen Teammitgliedern eine immer größere Herausforderung. An jeder Ecke warten funkelnde Versprechen anderer ach-so-nachhaltigen Arbeitgebermarken – das Angebot von Home Office, ein Obstkorb in der Küche oder ein Fußball-Kicker im Gemeinschaftsraum. Doch sind das die Dinge, die unsere Mitarbeitenden wirklich glücklich machen und gesund halten?

Unser Partner Carsten Leber von tegernesee.business verfolgt einen anderen, spannenden, neuen Ansatz, der dem betrieblichen Gesundheitsmanagement einen großen Sprung nach vorne verschafft. Also, Hoteliers und Gastronomen aufgepasst; SO schafft ihr einen echten Benefit für euer Team. Ein Interview mit Carsten Leber und Darlene Schwabroch.

HOTELvital Carsten Leber

Lieber Carsten, mit eurer Agentur für nachhaltiges Business – tegernsee.business – bietet ihr eine Reihe an Dienstleistungen und Produkten an. Welche Marken habt ihr im Portfolio?
Wir decken für die Hotellerie und Gastronomie die ökonomische Nachhaltigkeit und die soziale Nachhaltigkeit ab. Für die Hotelgäste haben wir mit der 100 % industriell kompostierbaren Kaffeekapsel mit der Brand feel good coffee eine echte Alternative zu den herkömmlichen Kaffeekapseln aus Aluminium und Plastik. Mit unseren Brands der HOTELvital bKV und der GASTROvital bKV kümmern wir uns um das Personal und deren Gesundheit, privat abgesichert mit Leistungen, die die gesetzliche Krankenversicherung nicht abdeckt. Also ein perfektes privates Gesundheitsmanagement. Das ist unser Kerngeschäft.
Dein Schwerpunkt liegt auf der arbeitgeberfinanziert betrieblichen Gesundheitsversorgung – warum ist dir das Thema Gesundheitsversorgung so wichtig?
Die Arbeitskraft ist das wichtigste Kapital eines Hotels oder einer Firma, d.h., das Personal muss gesund und fit sein, um die volle Arbeitsleistung erbringen zu können. Die GKV leistet die Grundversorgung, die bKV schließt die Lücken der GKV und bietet zusätzliche Dienstleistungen.
Personal ist in der Hotellerie leider häufig Mangelware, umso wichtiger also, dass das Personal bei mir im Hause gesund bleibt! Wie kann die HOTELvital bKV damit unterstützen?
Die HOTELvital bKV sorgt mit ihren vielen Vorsorgeleistungen und dem privaten Budget für Flexibilität, je nach Bedarf und Arbeitsplatz, individuell abrufbare Leistungen wie zum Beispiel Brille, PZR und Ostheopathie, also auch sofort erlebbare Leistungen. Bei schweren Erkrankungen bringt der Privatpatientenstatus im Krankenhaus das Personal schneller wieder ins Hotel zurück.
Erkläre uns doch gerne genau, wie die HOTELvital bKV funktioniert.
Das kann man leider nicht in kurzen Worten verfassen, aber ich versuche es einmal; Der Arbeitgeber schließt für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit nur einem Antrag kostengünstig und verwaltungsarm eine private Krankenzusatzversicherung ab, ohne Gesundheitsprüfungen und ohne Wartezeiten. Zudem sind alle Vorerkrankungen und laufenden Behandlungen mitversichert. Aus unserer Erfahrung stellen wir die Tarifmöglichkeiten zusammen, der Arbeitgeber kann dann aber frei wählen. Den kompletten Beitrag zahlt der Arbeitgeber als TOP Benefit. Scheidet ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin aus dem Team aus, dann kann er/sie seine Tarife und den Vertrag privat weiterführen. Der Beitrag kann pro Mitarbeiter und Mitarbeiterin bis zu 50 Euro pro Monat steuer -und sozialversicherungsfrei sein. Aber das war wirklich nur die Kurzversion – für mehr Details, eine professionelle Beratung und Umsetzung kommt gerne auf mich zu!
Tegernsee Business
Wie verhält sich die Versicherung zu bereits bestehenden, privaten Versicherungen (gesetzlich oder privat)?
Die HOTELvital bKV bietet Leistungen on Top, so dass bestehende gesetzliche oder private Krankenversicherungen ganz normal weiterlaufen. Sollte dennoch ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin den zusätzlichen Schutz des Arbeitgebers nicht wünschen, dann kann er diesen Schutz einfach wieder abwählen.
Ihr arbeitet ja bereits mit einigen tollen Hotels zusammen. Was ist deiner Einschätzung nach deren Hauptargument, ihr Team über die HOTELvital bKV versichern zu lassen?
Das Argument ist die Suche nach einem besonderen Benefit, was es außerhalb des Hotels so nie geben würde. Denn es ist viel mehr als nur eine Versicherung. Das absolute Alleinstellungsmerkmal unter allen Benefits ist, dass sogar die Familienangehörigen kostenfrei mit profitieren (zum Beispiel durch Facharztvermittlung und Videosprechstunde). Und wie schon oben gesagt, keine Gesundheitsprüfung, keine Wartezeiten. Alle Leistungen sind sofort erlebbar.
Lieber Carsten, hast du noch ein paar abschließende Worte für unsere GreenSign Community?
Liebe Community, bietet eurem Personal doch einmal etwas ganz Neues, weg von den üblichen Benefits wie Gutscheinen oder Obstkörben in der Küche. Es lohnt sich in allen Bereichen – probiert es aus und seht selbst, wie positiv euer Team darauf reagieren wird. Ihr könnt nicht nur eure Arbeitgebermarke stärken, das Personal halten und binden, sondern auch einfacher neues Personal finden. Und noch ein Schlussargument: Ein Krankheitstag kostet euch 400 Euro pro Tag; wenn ihr aber durch die HOTELvital bKV 1 ½ Krankheitstage pro Jahr einsparen könnt, dann refinanziert sich der Beitrag sogar von ganz alleine. Also im besten Falle habt ihr noch nicht einmal Zusatzkosten für dieses Top Benefit.
Du hast noch Fragen?

Carsten ist dein Ansprechpartner