INJU - lebendige Intelligenz der Natur

BIONADE Gründer Peter Kowalsky im Interview

INJU - lebendige Intelligenz der Natur

Auf dem diesjährigen Green Tourism Camp veranstaltet von GreenSign, Brands & Places und der Karl & Karl Agentur zum Thema Nachhaltigkeit in der Hotellerie hatte ich das große Glück, auf Peter Kowlasky zu treffen, dem Gründer und Inhaber von INJU.

Er erklärte sich dazu bereit, mir über seinen Werdegang zu erzählen und mir sein neuestes Projekt INJU vorzustellen. Dabei handelt es sich um einen biologischen und nachhaltig hergestellten Natural Cell Tonic, welcher die körpereigene Energie auf natürliche Art und Weise ankurbeln soll.

Ich bin noch immer begeistert von Peter’s Gelassenheit und Positivität, und konnte auch auf persönlicher Ebene viel aus unserem Gespräch zu ziehen. Wie Peter auf die Idee für ein solche außergewöhnliches Produkt wie INJU kam, und welchen Mehrwert auch Hoteliers aus diesem Produkt ziehen können, berichte ich in diesem Blog.

Peter Kowalsky trägt ein Langarmshirt und Jeans. Er wirkt sehr entspannt. Meine Fragen werden mit viel Bedacht beantwortet. Trotzdem versprüht Peter spürbar Energie, wenn er über INJU spricht.

Seit wann gibt es INJU und wie kam es dazu?

„Im Jahr 2012 haben meine Familie und ich schweren Herzens Bionade verkauft. Das war zwar kein einfacher Schritt, aber ich habe gemerkt, dass dort irgendwann meine Kräfte weg waren. Damals wusste ich schon, dass es an der Zeit für etwas Neues war. Ich fand schon immer Produkte interessant, die eine Wirkung im Körper haben. Die also nicht nur gut schmecken, sondern auch etwas mit einem machen. So entstand 2014 die Idee für INJU. Zusammen mit zwei Pharmazeuten und einem Freund habe ich dann angefangen, neue Produkte zu entwickeln. 2017 sind wir damit in Berlin richtig auf den Markt gegangen, und seit einem Jahr ist auch unsere Limonade FLASH auf dem Markt.“

In wie fern hast du dich auf persönlicher Ebene weiterentwickelt, von Bionade bis jetzt zu INJU?

"Angefangen hatte es alles mit mir als Braumeister bei Bionade. Damals hatte ich Werte wie Qualität, Ökologie und soziale Projekte noch gar nicht so richtig auf dem Schirm. Erst durch meine Zeit bei Bionade habe ich diese kennengelernt und mich viel damit befasst. Meine Arbeit bei Bionade hat mir einiges beigebracht und mich nach und nach zu einem Nachhaltigkeitsexperten gemacht.

Jetzt bei INJU setze ich mein erlerntes Wissen gezielt ein. INJU spiegelt ein Bewusstsein darüber wider, wie wichtig es ist, permanent in seiner Kraft zu sein, daher auch der Name INJU (engl. In you = In dir). Ich glaube fest daran, dass viele Probleme unserer Zeit darin bestehen, dass wir zu wenig Energie haben. Die INJU-Produkte geben eine neue Antwort auf die Frage, wie man die eigenen Kräfte aktivieren und optimieren kann. Dieser Art der Bewusstseinsebene habe ich mich in den letzten Jahren aktiv angenommen.“

Vielleicht noch mal für alle, die INJU noch nicht kennen: Was hat es genau damit auf sich?

„Die INJU-Produkte nennen wir Natural Cell Tonics: eine Rezeptur aus ausgesuchten Pflanzen und Wirkstoffen zielt auf die Körperzellen und deren Energie. Zusätzlich haben wir auf dieser Grundlage das Erfrischungsgetränk FLASH entwickelt. Bei all dem geht es nicht zwingend darum, mehr leisten zu können, sondern viel mehr darum, dass das, was wir leisten müssen, uns einfacher fällt. In der Natur funktioniert das von ganz alleine, sie ist permanent in ihrer Kraft.

Die Menschen sind leider häufig im Stress. INJU soll präventiv dabei helfen, mit diesem Stress klarzukommen. Aber auf eine natürliche und zeitgemäße Art und Weise. Die Idee ist es, herkömmliche, meist ungesunde Softgetränke als Energieversorger abzulösen. Denn die Leute spüren immer mehr, dass ihnen etwas fehlt. Als erstes Produkt seiner Art ist INJU seiner Zeit voraus. Ich finde es faszinierend, wie erst wenige Menschen ein Bewusstsein dafür entwickelt haben, dass natürliche Energieversorger die Lösung sein könnten. INJU ist kein Nahrungsergänzungsmittel, sondern eine neue Form der Energetisierung.“

INJU NaturalCellTonics

Was macht INJU nachhaltig?

„Bei INJU geht es nicht darum, kurzzeitig befeuert und langfristig ausgelaugt zu werden, sondern um eine dauerhafte Gesunderhaltung. Dabei müssen auch die weniger sichtbaren Vorgänge im Hintergrund von der guten Energie getragen werden, die nach außen hin versprochen wird. Unser Labor sowie sämtliche Rohstoffe für die INJU-Rezeptur sind bio-zertifiziert. Dazu ist FLASH das erste deutsche Erfrischungsgetränk, das klima- und wasserneutral hergestellt wird. Wir kompensieren unsere ohnehin niedrigen Verbräuche durch Projekte zur Reduzierung von Rauchgasemissionen in Kenia, und durch Baumpflanz-Aktionen in Hamburg. Wir achten auf umweltfreundliche Verpackungen, und der Versand der Produkte aus unserem Online-Shop ist klimaneutral. Nicht zuletzt spielt auch die soziale Verantwortung eine große Rolle bei INJU; wir machen alles selbst, mit festangestellten Mitarbeitenden, zu fairen Löhnen. Die Nachhaltigkeit liegt an der Wurzel unserer Philosophie und ist deshalb nicht von INJU wegzudenken.“

Wie kann INJU interessant für den Hotelier sein? 

„INJU kann effektiv dabei helfen, das Beste aus Hotelangestellten – und Gästen von innen herauszuholen, ohne sie dafür verändern zu müssen. Dabei steht eine natürliche Potentialentfaltung an oberster Stelle. Was die Hotellerie betrifft sehen wir uns vor allem in drei Bereichen:

  • Tagungs-/Businessgäste im Konferenzbereich, die mit unserer Limonade FLASH eine natürlich belebende Alternative zu Kaffee und Energy Drinks bekommen. FLASH enthält kein Koffein oder sonstige Aufputschmittel und nur sehr wenig Zucker, sorgt aber trotzdem für geistige Präsenz. Oben drauf schmeckt es auch noch wirklich gut – fruchtig, prickelnd und scharf – und ist somit eine Abwechslung zu all den bekannten und ehrlich gesagt langweiligen Produkten, die man von Konferenztischen kennt.
  • Mitarbeiter des Hotels können fit und gesund bleiben, besonders wenn alle Gäste in der kalten Jahreszeit schniefen, und die Angestellten durch die Dunkelheit vor und nach der Schicht draußen keine Energie tanken können.
  • Aktive Gäste im Leisure-Bereich werden durch INJU mit jeder Menge Energie versorgt, beispielsweise für Ski- oder Bike Touren, oder Wanderungen.“

INJU Flash
INJU Slogan
INJU Kueche

Auf deiner Website beschreibst du dein Leitmotiv als „Lebendigkeit“. In wie fern spiegelt sich das in deinen Produkten wider? 

„Lebendigkeit für mich bedeutet der Zustand, in dem man in seiner vollen Kraft ist. Das kann man beispielsweise mit Verliebtsein vergleichen. Der gewollte Lebenszustand ist es, fit und gesund zu sein. So ist zum Beispiel jemand, der „nur“ gesund ist, jemand, der nur „nicht krank“ ist. Da fehlt aber dann immer noch ein Schritt zur vollständigen Lebendigkeit. INJU hilft dabei, diese Lebendigkeit von innen heraus zu erreichen, ausgehend von den Körperzellen und deren Energetisierung.“

Kurkuma, Artischocke, Panthotensäure – wonach wählst du die Inhaltsstoffe für deine Drinks aus?

„Die Inhaltsstoffe von INJU spiegeln eine Auswahl aus den tonisierenden, also kraftgebenden Stoffen aus den verschiedenen Naturmedizinen der Welt. Wir verwenden keinerlei chemische Substanzen, sondern vertrauen auf altbekannte Heilpflanzen. Bei der Selektion bekomme ich viel Unterstützung von den zwei Pharmazeuten, die INJU mitentwickelt haben. Sie sind nach wie vor treue Partner von INJU.“

Die Menschen entwickeln ein immer größeres Bewusstsein für Nachhaltigkeit und achten vermehrt auf gesunde Lebensmittel. Demnach wird es zukünftig mit Sicherheit noch mehr Produkte wie INJU geben. Wie hast du vor, INJU „einzigartig“ und dominant auf dem Markt zu halten?

„Aus meiner Erfahrung mit Bionade weiß ich, dass es gar nicht schlimm ist, wenn man Wettbewerber bekommt. Denn dann weiß man, dass man mit seiner Idee und seinem Produkt auf das richtige Pferd gesetzt hat. Außerdem führt Wettbewerb auch immer zu einer besseren eigenen Performance, denn der größere Markt bringt eine größere Nachfrage nach der Produktkategorie mit sich. 

INJU wird aber als erstes Produkt seiner Art immer den Vorteil haben, dass es das Original ist. Alle nachgemachten Produkte, die keinen eigenen innovativen Kern haben, werden auf kurz oder lang entlarvt.“

INJU Energie

Was für Zukunftsprojekte sind für INJU angedacht?

„Im Moment arbeiten wir an einer zeitgemäßen Form des Unternehmensmodells für INJU. Die klassische GmbH ist meiner Meinung nach altmodisch, denn wenn man Potential in ein Unternehmen bringt und diesem hilft, sollte man in irgendeiner Art und Weise Vorteile oder Anteile an der Firma haben dürfen, egal ob man Teil des Unternehmens ist oder nicht.

Abgesehen davon streben wir es weiterhin an, eine Plattform für Potentialentwicklung zu werden, und dadurch transformative Prozesse zu unterstützen. Irgendwann kommen dann mit Sicherheit auch neue Produkte von INJU.“

Wir freuen uns, dich auf dem GreenTourismCamp dabei zu haben. In wie fern denkst du, kannst du einen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit leisten?

„Als wir damals mit Bionade angefangen haben, gab es noch keine Öko-Verordnung, noch keinen Nachhaltigkeitsbericht oder ähnliches. Trotzdem haben wir uns an diese Dinge herangewagt und konnten so viele praktische Erfahrungen sammeln. Ich habe am eigenen Leib erfahren, wie man ganz neue Themen angehen kann, bin zum Nachhaltigkeitsexperten geworden, und möchte meine Erfahrungen mit anderen Menschen - auch hier auf dem GTC 19 - teilen.“

Danke Peter, für dieses interessante Gespräch!

Ich persönlich finde Peter Kowalsky, sowie seine Geschichte und seine Produkte von INJU sehr inspirierend, und werde die Tonics Balance, Focus und Boost definitiv testen. Die Limonade FLASH durfte ich beim GreenTourismCamp bereits probieren, und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass gesund auch sehr lecker sein kann! 😉

Wenn du neugierig geworden bist und mehr über INJU erfahren möchtest, schau doch mal auf www.inju.com vorbei.

Liebe Grüße, Deine Darlene