Urlaub mit gutem Gewissen: Usedomer SEETELHOTELS erhalten GreenSign-Zertifizierung

28. Juni 2022

„Die SEETELHOTELS sind sich ihrer Verantwortung bewusst. Daher haben wir uns als familiengeführte Hotelgruppe entschlossen, den Umweltplan und das Managementprogramm von GreenSign in allen Häusern zu integrieren. Als Familienunternehmen sehen wir Nachhaltigkeit als einen ganzheitlichen Ansatz, der sich auf alle Bereiche der SEETELHOTELS erstreckt. Wir wollen diesen in unser tägliches, bewusstes Handeln, die Entscheidungen, die wir treffen und die Lösungen, für unsere Gäste, Mitarbeiter und Partner, integrieren. Wir sind besonders stolz darauf, dass alle unsere Häuser nun mit dem GreenSign zertifiziert wurden.", erklärt Rolf Seelige-Steinhoff, geschäftsführender Gesellschafter der SEETELHOTELS.

Die SEETELHOTELS, 1992 von Burghardt (†) und Rolf Seelige-Steinhoff gegründet und bis heute familiengeführt, umfassen insgesamt 17 Häuser auf Usedom, darunter 8 Hotels unterschiedlichster Markt-Positionierung. Der zweitgrößte touristische Arbeitgeber Mecklenburg-Vorpommerns beschäftigt derzeit über 500 Mitarbeiter und stets zwischen 60 und 80 Azubis. Innerhalb der letzten 30 Jahre haben sich die SEETELHOTELS zu einer renommierten Hotelgruppe entwickelt. Während dieser gesamten Zeit des Fortschritts und des Wachstums haben Rolf Seelige-Steinhoff und seine Familie nie ihre Verantwortung den Mitarbeitern und der Umwelt gegenüber aus den Augen verloren.

Insbesondere in den letzten Jahren wurde dem Thema Nachhaltigkeit viel Aufmerksamkeit geschenkt, und dank der engen Zusammenarbeit mit dem GreenSign Institut sind seit Juni 2022 alle SEETELHOTELS mit der GreenSign Nachhaltigkeitszertifizierung ausgezeichnet. Drei Hotels erhielten Zertifizierungen auf Level 3, fünf erreichten Level 4.

Ein transparentes Vorgehen bei der Umsetzung umweltpolitischer Maßnahmen liegt bei den SEETELHOTELS besonders im Fokus, und diese Unternehmensphilosophie wird proaktiv an Gäste und Mitarbeiter kommuniziert. Unterstützt durch betriebsinterne Nachhaltigkeitsbeauftragte, werden die Themen Umwelt- und Ressourcenschonung an die Gäste vermittelt und umfangreich im Unternehmen umgesetzt. Zudem überwachen speziell instituierte Energiebeauftragte die Energieeffizienz-Maßnahmen und optimieren sie stetig. So generieren beispielweise einige Häuser ihre Wärmeenergie bereits durch Blockheizkraftwerke. Die junge Kooperation mit einer nachhaltig zertifizierten Wäscherei, umfangreiche Mülltrennsysteme, der Verzicht auf Einzel- und Einwegverpackungen sowie bedarfsorientierter Einkauf tragen zur Ressourcenschonung bei.

Der Natur und Umwelt gegenüber ist das Verantwortungsbewusstsein besonders groß, wie beispielsweise die langjährige Kooperation mit der Michael Succow Stiftung zeigt, die sich für Klimaschutz, den Erhalt von Schutzgebieten und zukunftsfähige Landnutzung engagiert. Unvermeidliche Eingriffe in das Ökosystem werden bei den SEETELHOTELS kompensiert, auf Beschallung der Außenanlagen wird in allen Hotels vollständig verzichtet. Gäste und Mitarbeiter werden umfangreich sensibilisiert, so erhalten sie beispielsweise die Möglichkeit, sich auf von den Hotels zur Verfügung gestellten Fahrrädern fortzubewegen. Aktuell arbeiten die SEETELHOTELS überdies intensiv daran, alle Häuser mit E-Ladesäulen auszustatten und den firmeneigenen Fuhrpark sukzessive auf Elektroantrieb umzustellen.

Auch beim Lebensmitteleinkauf wird das Angebot in allen Häusern kontinuierlich ausgebaut. Hier legen die SEETELHOTELS Wert auf regionale, saisonale, fair gehandelte Produkte sowie auf Bio-Siegel und zahlreiche vegane Optionen. Der Kaffee, der in der hoteleigenen Kaffeerösterei in Heringsdorf verarbeitet wird, erreicht Usedom beispielsweise ebenfalls per Fair Trade. Zu den Plantagenbetreibern in den Ursprungsgebieten pflegt die Geschäftsleitung überdies engen persönlichen Kontakt, denn auch der sozialen Verantwortung dem Personal und den Stakeholdern gegenüber ist man sich bei den SEETELHOTELS sehr bewusst. Für die Azubis wird dreimal jährlich ein Elternwochenende auf Usedom organisiert, es gibt einen jährlichen Azubi-Tag, und überdies erhalten sie eine Jahresfahrkarte für die UBB. Die SEETELHOTELS werden deshalb regelmäßig von der IHK als „Top Ausbildungsbetrieb“ ausgezeichnet.

Herausragendes Engagement zeigen die SEETELHOTELS überdies bei der Förderung der heimischen Kulturszene. Seit vielen Jahren unterstützt die Hotelgruppe die „Usedomer Literaturtage“ und das „Usedomer Musikfestival“.

Suzann Heinemann, CEO und Gründerin vom GreenSign Institut, erklärt: „Eine nachhaltige Unternehmensführung ist heute mehr als nur ein Trend und wird immer mehr zum Standard, vor allem in der Hotellerie. Die SEETELHOTELS haben bereits im Vorfeld der GreenSign Zertifizierung ein hervorragendes Engagement in Bezug auf Ökonomie, Ökologie und soziales Engagement bewiesen. Wir freuen uns, dass wir noch weitere Inspirationen für künftige nachhaltige Maßnahmen geben konnten und sind begeistert vom Einsatz aller Direktoren und Teams der Hotels. Mit großer Freude begleiten wir die SEETELHOTELS in ihrer Nachhaltigkeit weiter und entwickeln gemeinsam in unserer GreenCommunity neue innovative Lösungen.“

Die SEETELHOTELS haben sich der nachhaltigen Unternehmensführung verschrieben, sowohl auf ökologischer, ökonomischer und sozialer Ebene. In enger Zusammenarbeit mit dem GreenSign Institut und den betriebsinternen Nachhaltigkeitsbeauftragten wird derzeit für jedes Haus ein individueller Vier-Jahres-Plan ausgearbeitet, um mithilfe von klaren Strukturen die kurzfristigen und langfristigen Unternehmensziele erfolgreich umzusetzen, sowie im Zuge der nächsten Audits in drei Jahren das nächsthöhere GreenSign-Level zu erreichen.