Nachhaltige City-Hotels: Hotel UHU in Köln und Hotel Orania.Berlin mit GreenSign zertifiziert

24. Januar 2022

Ein entscheidender Faktor für Hoteliers bei der Begeisterung von Gästen und der Gewinnung und dem Erhalt von wertvollem Fachpersonal ist auch im Jahr 2022 weiterhin die nachhaltige Ausrichtung eines Hotels. Diese spiegelt sowohl ein außerordentliches Umweltbewusstsein sowie eine hohe Qualität, als auch ein ausgeprägtes soziales Engagement wider. Gerade in den Großstädten nimmt das Bedürfnis nach gesunden, klimaschonenden und fairen gastronomischen Angeboten in der gesamten urbanen Gemeinschaft stetig zu.

„Die Hotellerie ist in Citylagen schon in sehr ausgeprägter Weise auf Nachhaltigkeit ausgerichtet und wir erkennen einen lobenswerten Trend zu ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeitskonzepten. Um hier bei den Gästen, die größtenteils aus den jüngeren Generationen bestehen, ein wachsendes Interesse hervorzurufen, reicht es heute nicht mehr, nur vegane Gerichte anzubieten. Nachhaltigkeit muss ganzheitlich angelegt sowie fest in die Kommunikation integriert und glaubhaft gemacht werden. Wir freuen uns, dass immer mehr Hotels sich für eine GreenSign Zertifizierung entscheiden. Für uns ist sie der neue Standard der nachhaltigen Hotellerie! Die aktuellen Zertifizierungen des UHU Hotels in Köln und des Orania.Berlin mit GreenSign machen uns besonders stolz“, erklärt Suzann Heinemann, Gründerin und Geschäftsführerin des InfraCert - Instituts für nachhaltige Entwicklung.

GreenSign Level 4 für das Hotel UHU in Köln

Das Garni-Hotel befindet sich zentrumsnah und doch naturnah im Kölner Stadtteil Dellbrück nahe der Dellbrücker Heide. Das 3-Sterne Superior Hotel ist sowohl bei Businessgästen, als auch bei Touristen beliebt. Der Hotelkomplex besteht aus einem Haupt- und einem Gästehaus, letzteres ist das denkmalgeschützte ehemalige Dellbrücker Postamt und wurde 2016 unter nachhaltigen Gesichtspunkten saniert. Das Hotel UHU besitzt 61 modern eingerichtete Zimmer und Suiten sowie einen Frühstücksraum und einen kleinen Tagungsbereich.

Die eigen-initiierte nachhaltige Entwicklung hat das City-Hotel über viele Jahre zu einem nachhaltigen Vorreiter in der Hotellerie in Nordrhein-Westfalen gemacht. Inhaber Klaus Kuhn versucht, jeden einzelnen Prozess und Arbeitsablauf nachhaltig zu gestalten und arbeitet dabei sehr effizient und kostenneutral. Nun wurde das Hotel mit dem GreenSign Level 4 für seine herausragende Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Jährlich wird der CO2-Fußabdruck des gesamten Hotels ermittelt und die Emission zu 100 Prozent kompensiert durch Investition in anerkannte und zertifizierte Umweltprojekte. Damit ist das Hotel UHU klimaneutral. Es wurde außerdem als erstes Hotel in Nordrhein-Westfalen im Umweltcheck des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands mit dem Zertifikat Gold ausgezeichnet. Das Haus generiert Strom und Wärme über zwei Blockheizkraftwerke und muss nur sehr wenig Energie dazu kaufen. Zudem besitzt es acht E-Tankstellen und der komplette Fuhrpark besteht ausschließlich aus E- oder Plug-In-Hybrid Fahrzeugen.

Zu weiteren Nachhaltigkeits-Maßnahmen gehören die Vermeidung jeglichen Verpackungsmülls beim Frühstück, die Verwendung frischer, Fairtrade- und Bio-zertifizierter Produkte, größtenteils von regionalen, verantwortungsbewussten Landwirten, sowie energie-effiziente LED-Leuchten, Zeitsteuerungen und Bewegungsmelder. Vom eigenen Hotelnamen inspiriert, hat das UHU Hotel für zwei Uhus in der Greifvogel-Station Leidenhausen im Kölner Königsforst die Patenschaft übernommen. Die Mitarbeiter profitieren von einer fairen Bezahlung, umfangreichen Weiterbildungen, einem Jobticket für den ÖPNV und regelmäßigen Teambuilding-Maßnahmen. Dabei ist Klaus Kuhn immer auf eine besonders hohe Qualität bedacht und die Gästezufriedenheit ist sein oberstes Gebot.

GreenSign Level 4 für das Hotel Orania.Berlin

Das 2017 eröffnete Boutique-Hotel am Oranienplatz in Berlin Kreuzberg, dem kreativen Herzen von Berlin, präsentiert sich lässig, urban, schick und schrill. Das luxuriöse, urbane Hideaway ist das Schwesternhotel von Schloss Elmau, dem wohl besten Resort-Hotel Deutschlands. Hier hat der visionäre Unternehmer und Freigeist Dietmar Müller-Elmau seine Hotelvision eines kosmopolitischen, kreativen und inspirierenden Retreats verbunden mit einer kulturellen Institution wahr werden lassen. Das 5-Sterne Hotel wird von Spitzenkoch Philipp Vogel und seiner Frau Jennifer hingebungsvoll geführt. Das denkmalgeschützte Jugendstil-Gebäude aus dem Jahr 1913 beherbergt 41 großzügige, geschmackvoll eingerichtete Zimmer und Suiten, einen Salon, eine Kamin-Lounge mit Bar und Konzertbühne, ein Restaurant, einen Breakfast-Club sowie einen Fitnessraum. Mehrmals wöchentlich finden auf der Bühne im Restaurant kostenfreie Konzerte von Berliner Künstlern statt.

Dem Orania.Berlin liegt Nachhaltigkeit am Herzen. Aus diesem Grund hat sich das Hotel nun mit dem GreenSign zertifizieren lassen und konnte auf Anhieb das hervorragende GreenSign Level 4 erlangen. Am ambitionierten und langfristig angelegten Umweltprogramm ist der große Anspruch an nachhaltige und verantwortungsvolle Unternehmensführung des Orania.Berlin klar erkennbar. In der Küche werden vorrangig regionale, Fair-gehandelte, Bio und auch vegane Produkte eingesetzt und das Haus bezieht zu 100 Prozent Ökostrom. Bei der Wärme wird auf ein hauseigenes Blockheizkraftwerk sowie regenerative Energie gesetzt. Außerdem hat das Hotel bereits zahlreiche Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt. Auch werden biologisch abbaubare Reinigungsmittel sowie Dosieranlagen für Reinigungsmittel verwendet. Zur Reduzierung des Abfallaufkommens wird u.a. auf ein klassisches Büffet verzichtet und stattdessen selbst beim Frühstück ein Tischservice angeboten. Das Orania.Berlin versorgt einen in der Nachbarschaft gelegenen gemeinnützigen Verein einmal die Woche mit Lebensmittelspenden. Die Matratzen sind Cradle-to-Cradle zertifiziert und bereits beim Einkauf aller benötigten Waren wird auf Großverpackungen und Mehrwegsysteme geachtet. Ein Teil-begrüntes Dach dient zum Erhalt der Biodiversität und mehrere Bienenstöcke sind in Planung. Um zur Stärkung der lokalen Gemeinschaft beizutragen, unterstützt das Hotel die Obdachlosenhilfe Berlin, ist Mitglied bei „Gastronomie gegen Rassismus“ und bringt sich bei der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ ein. Das Orania.Berlin bietet zahlreiche Vorzüge für seine Mitarbeiter und besitzt ein ausgeprägtes soziales Engagement insbesondere für seine Mitarbeiter, was sich auch in der großen Anzahl der Auszubildenden aus der Region widerspiegelt.