Level gesteigert: GreenSign Rezertifizierung des Naturhotels Lindenhof und des Traditionshotels Goldener Adler

17. Dezember 2020

Nachhaltigkeit ist eines der wichtigsten Trends unserer Zeit und gewinnt auch im Tourismus und in der Hotellerie immer weiter an Relevanz. Ob und wie nachhaltig Hotels agieren, beeinflusst heutzutage Buchungsentscheidungen von immer mehr Hotelgästen. Auch wenn die aktuelle Pandemie dem Hotelwesen und der Gastronomie sehr zugesetzt hat, nutzen viele Hoteliers die Zeit des Beherbergungsverbots, um sich ihrer Nachhaltigkeit anzunehmen und diese zu verbessern sowie entsprechend zertifizieren zu lassen. So konnte das Team vom InfraCert Institut in diesem Jahr einen großen Anstieg neuer Zertifizierungen mit dem Marktführer-Siegel GreenSign verzeichnen. Auch Häuser, die bereits die Zertifizierung besitzen, müssen diese nach 3 Jahren erneuern. So nutzten zwei sächsische Hotelbetriebe nun die Gelegenheit und ließen sich mit dem GreenSign rezertifizieren. Dabei schafften es das Naturhotel Lindenhof im Erzgebirge und das Traditionshotel Goldener Adler in der Oberlausitz, ihre Nachhaltigkeits-Leistung auf das GreenSign Level 3 zu steigern, was ihnen eine gute betriebliche Nachhaltigkeit bescheinigt.

 

Rezertifizierung Goldener Adler Naturhotel Lindenhof 

GreenSign Level 3 für das Traditionshotel Goldener Adler in Bautzen

Das Traditionshotel Goldener Adler liegt im Herzen der Oberlausitz, inmitten der über tausendjährigen Altstadt Bautzens. Das direkt am Hauptmarkt gelegene Hotel wurde bereits 1540 gegründet und vereint Tradition und Moderne. Im stilvoll sanierten Gebäude mittelalterlichen Baustils und historischer Substanz befinden sich 30 individuell geschnittene und liebevoll eingerichtete Hotelzimmer, ein Tagungsraum für bis zu 18 Personen, ein Frühstücksrestaurant und eine urige Bierstube. Das 4-Sterne Hotel ist familiengeführt und die Nachhaltigkeit ist hier ein wesentlicher Bestandteil des Hotelalltags.

Die Energieverbräuche werden im Traditionshotel Goldener Adler regelmäßig und systematisch überwacht und es werden entsprechend Maßnahmen zur Senkung getroffen. Zudem bezieht das Hotel 100% grünen Strom. Auch die Wasserverbräuche werden stetig erhoben und durch kontrollierte Wasserdurchflüsse (Sparduschköpfe und Perlatoren) niedrig gehalten. Hotelinhaber Maik Sabri legt großen Wert auf ein geringes Abfallaufkommen und eine korrekte Müllentsorgung und informiert und sensibilisiert alle Mitarbeiter, auch werden Portionsverpackungen möglichst vermieden. Um Papier zu sparen, setzt das Hotel auf Digitalisierung und vermeidet bei allen Abläufen die Verwendung von Druckerpapier oder nutzt bei notwendigen Drucken ausschließlich Recyclingpapier.

Im Traditionshotel Goldener Adler steht auch die Regionalität im Fokus, weshalb bis zu 90 % der Einkäufe von Lieferanten im Umkreis von 100 Kilometer bezogen werden. Umweltschonende und biologisch abbaubare Reinigungsmittel sowie Pflege- und Kosmetikprodukte werden im Hotel genutzt. Um eine hohe Qualität zu gewährleisten, werden Geschäftsprozesse in einem Qualitätshandbuch dokumentiert und die Lieferanten des Hotels regelmäßig überprüft. Gäste und Mitarbeiter werden regelmäßig zur Zufriedenheit befragt und die Ergebnisse sind vorbildlich (Gäste-Zufriedenheitsquote 85 Prozent und Mitarbeiter-Zufriedenheitsquote 100 Prozent). Das gesellschaftliche sowie soziale Engagement zeigt sich in der Unterstützung des Projekts „Miniköche Europa“ und in den vielen Vorteilen und Schulungen für die Mitarbeiter.

 

GreenSign Rezertifizierung Goldener Adler Bautzen 

GreenSign Level 3 für das Naturhotel Lindenhof im Erzgebirge

Weitaus nachhaltiger als noch vor drei Jahren geht es inzwischen auch im Naturhotel Lindenhof zu. Das familiengeführte 3-Sterne Superior Hotel in Holzhau bei Rechenberg-Bienenmühle bietet 52 individuell eingerichtete Zimmer, ein Restaurant mit Terrasse, sechs Tagungsräume für bis zu 80 Personen und ein Wellness-Stüb‘l mit Sauna, Whirlpool, Massagen sowie ayurvedische Schönheitspflege. Das typisch erzgebirgische Hotel, welches liebevoll von Familie Zimmermann geführt wird, entstand aus einem 400 Jahre alten Bauernhof und wurde in den letzten Jahrzehnten immer wieder erweitert und modernisiert. Eine Kneippanlage, zwei Bowling- und zwei Kegelbahnen und ein Spielplatz komplettieren das Angebot.

Das Haus konnte nun bei der GreenSign Rezertifizierung mit einem erneuten Audit aufgrund des erweiterten nachhaltigen Engagements eine weitaus höhere Punktzahl erreichen. Anhand eines detaillierten Umweltprogramms werden die zu erfüllenden Maßnahmen im Hotel durchweg dokumentiert, evaluiert und kontrolliert. Das Anwesen verfügt über ein Blockheizkraftwerk auf Flüssiggasbasis zur Eigenproduktion von Strom und Nutzung der Abwärme. Das Hotel ist kein Neubau hat aber in den letzten Jahren energetischen Sanierungen der Gebäudehülle durchgeführt, was zu erheblichen Energieeinsparungen beiträgt. Auch das Beleuchtungs- und Küchenkonzept ist nachhaltig durchdacht und beinhaltet die Nutzung von Tageslicht bei der Raumplanung. Die Abfallvermeidung nimmt ebenfalls einen hohen Stellenwert ein und ein Zero Waste Frühstücksbuffet wurde implementiert.

Die Regionalität trägt zur Unternehmensidentifikation und einem qualitativen Wachstum bei. So werden im Naturhotel Lindenhof über 90 Prozent der Einkäufe von regionalen Lieferanten bezogen. Das Restaurant bietet typisch erzgebirgische Spezialitäten und auch vegetarische und vegane Alternativen. Das Hotelteam verfügt zudem über einen guten Wissensstand über regionale Gegebenheiten und die regionalen Lieferanten. Qualitätsmanagement bedeutet Zukunftssicherung durch zufriedene und motivierte Mitarbeiter, Stammgäste sowie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern. Das hat man im Naturhotel Lindenhof längst erkannt und das Hotel ist stolz auf eine Zufriedenheitsquote von über 90 Prozent bei Gästen und Mitarbeitern. Das Personal wird insbesondere im Bereich Nachhaltigkeit regelmäßig geschult und die Nachhaltigkeit wird als kontinuierlicher Verbesserungsprozess im Hotel angesehen. Auch die soziale Verantwortung liegt Familie Zimmermann am Herzen, sie unterstützen das Projekt „Fußball Jugend“ und aufgrund vieler Vorzüge für die Arbeitnehmer hat das Hotel eine attraktive Arbeitgebermarke geschaffen, welche sich durch soziales Engagement insbesondere für Mitarbeiter des Hotels einen Vorteil auf dem Hotelmarkt geschaffen hat.

 

 GreenSign Rezertifizierung Naturhotel Lindenhof

Armin Wolff, der für InfraCert die Rezertifizierung der beiden sächsischen Hotels mit einem On-Site Audit durchführte, erklärt: „Mit dem Naturhotel Lindenhof und dem Hotel Goldener Adler verbindet uns eine langjährige enge Zusammenarbeit. Ich freue mich sehr, dass beide Hotels durch die Steigerung ihrer Nachhaltigkeits-Aktivitäten ihr GreenSign Level verbessern konnten. Es ist überhaupt lobenswert und vorbildlich, dass so viele Hotels gerade in der momentanen schwierigen Zeit das Thema Nachhaltigkeit nicht aus den Augen verlieren und sich immer wieder in ihren Maßnahmen steigern. Auch beindruckt hat mich bei den persönlichen Gesprächen mit Maik Sabri und Mirko Zimmermann, wie wissbegierig und ideenreich die Hoteliers sind. Das macht Hoffnung auf 2021 und ich bin mir sicher, dass die Hotellerie die Nachhaltigkeit weiter vorantreiben wird.“

Vollständige Pressemitteilung als PDF