• Startseite
  • News
  • Umwelt- und Klimaschutz so präsent wie noch nie – aber welchen Einfluss hat dies auf das Reiseverhalten der Deutschen?

Umwelt- und Klimaschutz so präsent wie noch nie – aber welchen Einfluss hat dies auf das Reiseverhalten der Deutschen?

Online Umfrage der GreenLine Hotels zeigt, wie wichtig den Menschen Achtsamkeit im Urlaub ist und welchen großen Einfluss Nachhaltigkeits-Siegel bei der Hotelwahl haben.

nachhaltig reisenKlimaschutzdemonstrationen, der Hype um Greta Thunberg und das Umdenken der Menschen zum Green Lifestyle sind allgegenwärtig. Dies veranlasste die GreenLine Hotels, die Buchungsplattform für nachhaltige und GreenSign zertifizierte Hotels, eine Online-Befragung Ihrer Gäste zum Thema „Nachhaltiges Reisen“ durchzuführen. Insgesamt haben mehr als 700 Teilnehmer an dieser Umfrage teilgenommen, wovon 57,5% weiblich und 42,5% männlich sind. Der größte Anteil der Befragten bestand mit 61,5% aus der älteren Generation (50 Jahren und älter). Knapp 34% der Befragten sind zwischen 30 und 49 Jahre alt. Der Anteil der 18 bis 29 Jahre alten Befragten lag bei 4,5%.

Klima- und Umweltschutz wird den Deutschen immer wichtiger

Dass das Thema Klimaschutz im letzten Jahr stark vermehrt in den Medien aufgetaucht ist, zog offensichtlich nicht unberührt an der deutschen Bevölkerung vorbei. Immerhin gaben über die Hälfte (53%) aller Befragten an, dass sich dadurch ihre persönliche Einstellung zum Thema Nachhaltigkeit stark verändert hat. Etwa über ein Drittel (33%) der Teilnehmer hat das vermehrte Auftreten von Klimaschutz in Presse und Politik mäßig berührt.

Auch bei der Frage, wie viel Wert sie auf Nachhaltigkeit im Alltag legen, war der Anteil der Menschen, die ein Bewusstsein für die Nachhaltigkeit entwickelt haben mit 70%, bedeutend größer als der Anteil der Menschen, die den Green Lifestyle noch nicht für sich entdeckt haben. Nur bei 4,2% der Befragten spielt Nachhaltigkeit eine sehr geringe bis gar keine Rolle im Alltag.

Bei Urlaubsreisen legt ein ähnlich großer Teil der Befragten (57%) großen Wert auf Nachhaltigkeit. Nur 6,1% aller Teilenehmer gab an, dass Nachhaltigkeit im Urlaub für sie nicht wichtig ist.

Studie Nachhaltigkeit Urlaubsreisen

Auslandsreisen sind noch beliebt, aber Deutschland hat die Nase vorn

Fast 80% der Befragten gaben an, dass sie noch Auslandsreisen von mehr als 2 Nächten machen. Davon informierten 73,6% der Befragten, dass sie durchschnittlich ein bis zwei Mal jährlich eine Auslandsreise durchführen. Zwischen drei und vier Mal jährlich unternehmen fast 20% der Befragten eine Auslandsreise, und 7,4% der Umfrageteilnehmer reisen mehr als vier Mal im Jahr ins Ausland.

Mehrmalige Urlaubsreisen innerhalb Deutschlands von mindestens zwei Nächten kommen unter den Befragten häufiger vor, als Auslandsreisen, nahezu alle Teilnehmer machten hier Angaben. 57,3% der Menschen reisen ein bis zwei Mal jährlich in Deutschland, wohingegen über ein Drittel aller Befragten drei bis vier Mal im Jahr Urlaubsreisen in Deutschland vornehmen. 11,7% der Umfrageteilnehmer gaben an, mehr als vier Mal jährlich eine Urlaubsreise in Deutschland zu machen.

Anreise mit dem Auto am häufigsten, aber über 50% nehmen auch noch gern das Flugzeug

Auf die Frage, mit welchem Verkehrsmittel die Teilnehmer an ihr Urlaubsziel gelangen – hier waren Mehrfachnennungen möglich - siegte mit 89,9% das Auto. An zweiter Stelle stand als Transportmittel das Flugzeug mit 55,6% und danach kommt die Bahn mit 37,6%. Eine Busanreise kommt für 16,2% in Frage und 10% der Befragten reisen mit dem Schiff.

Mehr als zwei Drittel der Befragten sind bereit einen Aufschlag von EUR 3,-- für eine klimaneutrale Übernachtung zu bezahlen.

Nachhaltigkeitssiegel als Buchungskriterium

Mehr als zwei Drittel aller Befragten gaben an, ein Nachhaltigkeitssiegel bei der Auswahl des Hotels als sehr wichtig zu empfinden. Als bekannteste Siegel und Zertifikate wurden der DEHOGA Umweltcheck, das GreenSign und das GreenGlobe Siegel genannt.

Studie Nachhaltigkeit Siegel

„Diese Umfrage zeigt uns erneut, dass wir mit unserem GreenSign Nachhaltigkeitszertifikat für die Hotellerie auf dem richtigen Weg sind.“, meint Suzann Heinemann, Gründerin und Geschäftsführerin von InfraCert – Institut für Nachhaltige Entwicklung in der Hotellerie. „Eine umweltbewusste Hotelführung spricht den heutigen Gast an und eine Nachhaltigkeits-Zertifizierung unterstützt bei der Positionierung als nachhaltiger Betrieb im nationalen und internationalen Markt. Wir unterstützen Hoteliers bei der Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie und machen dies mit dem GreenSign transparent sichtbar.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und insbesondere für nachhaltiges Reisen durch die im letzten Jahr vermehrte Klimaschutz- Präsenz in der Presse vergrößert zu hat.

Die Aufgabe der Hotellerie ist es, ich auf das wachsende Bedürfnis der Gäste nach nachhaltigen Reisen einzustellen und den Hotelbetrieb zukunftsweisend aufzustellen. Schon heute gibt es ideale Lösungen, welche nicht nur Ihren Gästen, sondern auch dem Hotel und seinen Mitarbeitern einen echten Mehrwert bieten.

vollständige PM als Download (PDF) 

Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die den Komfort bei Benutzung dieser Website erhöhen, der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.
Weitere Informationen Ablehnen Einverstanden