• Startseite
  • Blog
  • Requanda - Nachhaltig und hochwertig dekorieren und einrichten zu Secondhand-Preisen

Requanda - Nachhaltig und hochwertig dekorieren und einrichten zu Secondhand-Preisen

Requanda - Nachhaltig und hochwertig dekorieren und einrichten zu Secondhand-Preisen

Na, sind Sie schon bereit? In gut vier Wochen ist Weihnachten! Da können Sie schon langsam die Deko aus dem Lager holen. Der Einzelhandel ist bereits bestens präpariert. Hotels und Restaurants starten ebenfalls bald mit der weihnachtlichen Gestaltung. Die meisten haben schon geordert.

Was wird nicht alles unternommen, um die Kundschaft zu umschmeicheln, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, sie zu begeistern, um letzten Endes den Umsatz anzukurbeln?

„Deko ist extrem wichtig.“ Das gaben 82 Prozent aller befragten Einzelhändler im Rahmen einer Befragung*, in Auftrag gegeben von der Messe Frankfurt, an.

Doch, was wird dekoriert? Muss ich als Einzelhändler, Restaurantbesitzer oder Hotelier eigentlich zwingend Neuware kaufen oder wäre es nicht viel sparsamer, kosteneffizienter und nachhaltiger, wenn ich die Deko im guten Gebrauchtzustand beziehen würde? Würden das meine Kunden akzeptieren oder gar erwarten?

Diese Fragen haben wir an Dr. Pasqual Liauw weitergeleitet. Er ist einer der Gründer und Geschäftsführer der Requanda GmbH, einem Online-Marktplatz für hochwertiges Dekorationsmaterial, secondhand – versteht sich.

InfraCert: Was war der Grund, warum Sie ein derartiges Portal wie www.requanda.com ins Leben gerufen haben?

Dr. Liauw: Unser Anspruch und Antrieb war von Anfang an, die Mehrfachnutzung von exklusivem Dekorationsmaterial und jegliche Form der Ausstattungselemente im Einzelhandel, der Gastronomie und Hotellerie zu fördern. Der Bezug von auserwählten Gestaltungselementen, speziell in der Vorweihnachtszeit, ist nicht selten mit hohen Kosten verbunden. Als viel günstigere Alternative zum Neukauf bietet sich die Anschaffung gebrauchten Materials an. Auch aus ökologischer Sicht macht der Gebrauchtkauf Sinn. Denn es können jede Menge wertvoller natürlicher Ressourcen eingespart werden.

InfraCert: Bitte erklären Sie diese Einsparungpotentiale etwas genauer.

Dr. Liauw: Der sogenannte ökologische Fußabdruck eines Produktes, oder auch product carbon footprint genannt, verdeutlicht sehr gut, welche Bedeutung Produktion und Verwendung im Produktzyklus haben. Denn anders als von Vielen angenommen, entfallen lediglich 5 Prozent des ökologischen Fußabdruckes auf die Entsorgung des Produktes.
Für den Einzelhändler bedeutet das, dass er einerseits durch eine Mehrfachnutzung die Müllproduktion drastisch reduzieren und gleichzeitig hohe Entsorgungskosten einsparen kann.

Ein noch viel höheres Einsparpotenzial hat er allerdings, wenn er exklusive Einrichtungselemente und raffinierte Dekoelemente nicht neu erwerben muss, sondern neuwertig erhalten kann.

Dadurch kann er sehr nachhaltig wirtschaften und die notwendigen Treibhausgase, die bei Herstellung von neuen Produkten freigesetzt würden, minimieren.

Wir sind der Meinung, dass sensible und aufgeklärte Kunden zukünftig nicht nur eine tolle Dekoration oder Einrichtung erwarten, sondern eben auch an der nachhaltigen Beschaffung und Entsorgung dieser Gegenstände interessiert sind.

Requanda Antiquitt
Requanda Pferd
Requanda Gondel

InfraCert: Wie funktioniert nun der Verkauf beziehungsweise Kauf auf requanda.com

Dr. Liauw: Unsere Kunden können sich kostenlos als Käufer bzw. Verkäufer registrieren. Anschließend können sie ihr nicht mehr verwendetes Material auf requanda.com zum Verkauf anbieten. Wird der Artikel durch einen weiteren Nutzer gekauft, muss dieser den fälligen Betrag (inkl. Versandkosten) zunächst an uns entrichten. Sobald das Geld auf unserem Geschäftskonto eingegangen ist, bitten wir den Verkäufer, die Ware zu versenden. Dieser erhält wiederum den Verkaufserlös (abzüglich einer Vermittlungsprovision) von uns überwiesen, sobald der Käufer die ordnungsgemäße Abnahme der Ware bestätigt. Vertrags- und Ansprechpartner ist für beide Parteien die Requanda GmbH.

InfraCert: Was sind die Unterschiede zwischen Ihrem Portal und dem eigenverantwortlichen Verkauf und anderen Verkaufsportalen?

Dr. Liauw: Der Vorteil für unsere Kunden liegt zum einen darin, dass Sie durch uns eine größere Reichweite für den Verkauf ihrer Waren bekommen. Schließlich bewerben wir unser Angebot derzeit in Deutschland und Österreich. Darüber hinaus planen wir den Ausbau auf ganz Europa. Für Käufer wollen wir wiederum die EINE Anlaufstelle für den kostengünstigen Bezug gebrauchter aber hochwertiger Dekorationsmaterialien und Ausstattungselemente werden.
Bereits bestehende Verkaufsportale richten sich mehr an Endverbraucher. Hier sehen wir Bedarf für den An- und Verkauf im B2B-Bereich mit erstklassigen nachhaltigen Waren zu Secondhand-Preisen.

InfraCert: Vielen Dank für das Gespräch.

Falls Sie nun weitere Fragen haben, können Sie sich direkt an Herrn Dr. Pasqual Liauw unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder 0211/ - 15201819 wenden.

Dr Pasqual Liauw 

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden