• Startseite
  • Blog
  • Die Zeit im Lockdown nutzen für eine nachhaltigere Hotelausrichtung

Die Zeit im Lockdown nutzen für eine nachhaltigere Hotelausrichtung

Best Practice Beispiele vom Waldgasthof Margarethenmühle

Für ca. 14% der deutschen Bevölkerung ist es laut einer Befragung der Forschungsgemeinschaft beim Urlaub und Reisen e.V. von grundlegender Bedeutung, dass ihr getätigter Urlaub umweltfreundlich, ressourcenschonend und ökologisch verträglich ist.

Somit scheint es eine dringende Notwendigkeit der Hotels zu sein, sich mit Nachhaltigkeit zu befassen und diese in ihr Unternehmen zu verankern. Jetzt stellt sich die Frage, wie trotz einer eingeschränkten Situation, strategisch und zukünftig agiert werden kann. Am Beispiel des familiär geführten Land-gut-Hotels Waldgasthof Zur Margarethenmühle in Mittelsachsen möchte ich folglich ein paar Ideen und Anregungen preisgeben.

Florian Firley PortraitIch, Florian Firley komme aus Leipzig und habe zuletzt meinen Master in Wirtschaftspsychologie (M.Sc.) abgeschlossen. Darüber hinaus arbeite ich seit Beginn des Studiums in und um die Hotellerie und erkannte sowohl in der Ketten- als auch Individualhotellerie die Notwendigkeit des nachhaltigen Wirtschaftens. Momentan arbeite ich im elterlichen Betrieb „Land-gut-Hotel Waldgasthof Zur Margarethenmühle“. In diesem Wissen beschäftigte ich mich unter anderem mit dem Spannungsfeld der nachhaltigen Unternehmenskultur innerhalb des Hotelsektors und dem Zusammenspiel von Ökologie, Hotellerie und Unternehmenskultur.

2020 - was für ein Jahr geht vorüber!

Unvorhergesehen und unerwartet, kräftezehrend und herausfordernd, besonders emotional und intensiv. Dabei könnte an dieser Stelle vieles gesagt und geschrieben werden, aber in der aktuellen Situation mit dem anhaltenden Lockdown und der äußerst schwierigen Lage scheinen Wörter nicht ausreichend. Dass Corona auch für die Hotellerie und Gastronomie prägend ist, neue Maßstäbe setzt und uns alle zukünftig vor großen Herausforderungen stellt, haben wir in den letzten Monaten am eigenen Leib zu spüren bekommen. Doch nicht ungeachtet von der schwierigen Situation und den Schwachstellen, die uns dieser Virus exemplarisch zeigt, gibt es auch weitere Herausforderungen, die unter Corona keineswegs pausieren oder in Vergessenheit geraten sollten: die nachhaltige Ausrichtung der Unternehmen und der ressourcenschonende Umweltschutz.

NachhaltigkeitsbarometerDenn für die Verbraucher*innen rücken nachhaltige Unternehmen und solche, die soziale Verantwortung übernehmen, immer mehr in den Mittelpunkt und beeinflussen ihre Kaufentscheidung. Für ca. 14% der deutschen Bevölkerung ist es laut einer Befragung der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. von grundlegender Bedeutung, dass ihr getätigter Urlaub umweltfreundlich, ressourcenschonend und ökologisch verträglich ist. „Drei Viertel der Deutschen sind sogar bereit, für umweltfreundliche Leistungen im Urlaub mehr zu bezahlen, fand Opodo.de bei einer Befragung heraus.“ Dies gilt ebenfalls für potentielle Bewerber*innen bei der Suche nach passenden Stellenangeboten. Um sich als Unternehmen weiterhin attraktiv auf dem Arbeitsplatz bewegen zu können, ist eine nachhaltige Ausrichtung und Denkweise inner- und außerhalb der Unternehmen von großem Vorteil. Der Energieverbrauch des Hotellerie- und Gastronomiesektors ist ein grundlegender Produktionsfaktor, der hohe Kosten und CO2-Emissionen verursacht. Aber auch der Wasserverbrauch und das Abfallaufkommen kosten Geld und wirken sich auf die Umwelt aus. „Die Hotelbranche muss ihre Treibhausgasemissionen pro Zimmer pro Jahr bis zum Jahr 2030 um 66% und bis 2050 um 90% im Vergleich zum Ausgangswert von 2010 reduzieren."

Das Waldgasthof Margarethenmühle ist mit dem GreenSign Level 3 ausgezeichnet und begibt sich damit vorbildlich auf den Weg der Nachhaltigkeit. Die Weiterentwicklung auf ökologischer, sozialer und ökonomischer Ebene wird mit der Nachhaltigkeitszertifizierung vertieft und begleitet, und die Fortschritte des Hotels werden im Nachhaltigkeitsbarometer veranschaulicht. Bei der Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsaktivitäten wird ein ganzheitlich umweltfreundlicher Ansatz und das Erreichen des nächsthöheren GreenSign Levels angestrebt. 

Ausflüge und Fortbildungen für eine nachhaltigere Hotelführung

Somit scheint es eine dringende Notwendigkeit der Hotels zu sein, sich mit Nachhaltigkeit zu befassen und diese in ihr Unternehmen zu verankern. Jetzt stellt sich die Frage, wie trotz einer eingeschränkten Situation, strategisch und zukünftig agiert werden kann. Am Beispiel des familiär geführten Land-gut-Hotels Waldgasthof Zur Margarethenmühle in Mittelsachsen möchte ich folglich ein paar Ideen und Anregungen preisgeben.

Das Land-gut-Hotel Waldgasthof Zur Margarethenmühle ist ein Familienbetrieb und feierte vor kurzem sein 85. Jubiläum. Neben der idyllischen Lage und besinnlichen Ruhe des Zweiniger Grunds zeichnet sich das Hotel auch durch eine vorwiegend regionale und saisonale Küche, Zimmer im Landhausstil und einen Tierpark aus.

Das Team des GreenSign-zertifizierten Hotels nutzte die „Zwangspause“ unter anderem um regionale Anbieter*innen zu recherchieren und sich mit deren Angeboten detailliert zu befassen. So wurden im Hinblick auf die Umstellung der Weinkarte regionale Weingüter besucht.

Weingut Schuh
Hausansicht I
Weingut
 

Darüber hinaus fanden erste Gespräche bezüglich einer Installation einer Photovoltaikanlage und einer möglichen E-Tankstelle statt. Zu guter Letzt wurde die Gelegenheit genutzt, um einen BRITA Wasserspender zu installieren, um zukünftig hauseigenes Wasser anbieten zu können.

Weiterhin wurde eine Bio-Hofkäserei besichtigt und sich dahingehend über die hervorragenden Produkte und über das umweltbewusste landwirtschaftliche Arbeiten informiert.

Die aufgestellten Lehrtafeln informieren einerseits über einen naturnah aufgebauten, abwechslungsreichen Wald, der zahlreichen Tieren und Pflanzen günstige Lebensbedingungen bietet, andererseits über die verschiedenen Leistungen des Waldes. Die Holz-Trägergerüste wurden aus Materialien der umliegenden Wälder hergestellt.

 

Bioland
Lehrtafeln
Kühe auf der Wiese

Weitere Best Practice Beispiele für eine nachhaltige Hotelführung

Letztlich kann es nie schaden, sich für Online-Weiterbildungen, -Schulungen oder Webinare anzumelden und sich gegenwärtig mit dem Feld der Nachhaltigkeit auch branchenübergreifend zu befassen und neue Impulse zu generieren.  In diesem Sinne ist es auch in einer denkbar schwierigen Situation möglich, sich aktiv mit der zukünftigen Ausrichtung des Hotels zu befassen, auch wenn es vermeintlich nur kleine Stellschrauben sind, die zu einer nachhaltigen Ausrichtung führen. 

Im Folgenden sollen einige wenige Vorschläge für eine nachhaltige Hotelführung genannt, Handlungsansätze für eine nachhaltige Entwicklung aufgezeigt und konkrete Maßnahmen erarbeitet werden. Nichtsdestotrotz ist es essentiell wichtig, dass sich das Hotel mit den für sich Möglichem und Umsetzbarem auseinandersetzt und hinter diesen eine fundamentale Authentizität steht, die Nachhaltigkeit verkörpert.

  • Leitbild veröffentlichen
  • Nachhaltigkeitsbericht verfassen
  • Klimarelevante Verbrauchszahlen beobachten
  • Wasserverschwendung reduzieren
  • Vermeidung von Abfall und korrekte Entsorgung dessen
  • Einführung von energieeffizienten Maßnahmen
  • Digitalisierung statt Papierstau
  • Vermeidung von Einweg-Plastik
  • Gewährleistung von Gästemobilität
  • Nachhaltiger Hoteleinkauf (Saisonalität und Regionalität)
  • Anbieten von selbsthergestellten Produkten
  • Nachhaltigkeit direkt und richtig an Gäste kommunizieren
  • Mitarbeitende in Nachhaltigkeitsprozesse einbinden und wertschätzen.

Es wird auch für die Hotellerie und Gastronomie eine Zeit nach der Pandemie geben und auf diese können wir uns freuen uns gespannt sein. Inwieweit Hoteliers ihrer gesellschaftlichen und vor allem ökologischen Verantwortung nachkommen, wird sich zeigen.

Bleibt gesund, denkt an Eure Mitmenschen und unterstützt Euch gegenseitig so gut es geht. Dabei lasst uns alle solidarisch handeln, aufeinander aufpassen und die Regeln so befolgen, dass wir schnell wieder unser Leben in vollen Zügen genießen können. 

Liebe Grüße wünscht Florian Firley

Wir danken dem Waldgasthof Margarethenmühle für sein Engagement und diesen Gastbeitrag.

Angaben zum Hotel:

Land-gut-Hotel Waldgasthof Zur Margarethenmühle
Naußlitz Nr. 24
04741 Roßwein

Telefon: +49 3431 702843
Website: www.margarethenmuehle.de
Instagram: https://www.instagram.com/margarethenmuehle/

No video selected.